WALDUMBAU
& -AUFBAU

Mit drohnen und pelletiertem saatgut

500.000 HEKTAR
SCHADFLÄCHE*

Die Wälder leiden bereits jetzt unter dem Klimawandel, was Waldbesitzer*innen vor enorme Herausforderungen stellt.
Mit Skyseed helfen wir Flächen zügig zu sichern und wieder zu bewalden - für eine nachhaltige CO2-Speicherung, mehr Biodiversität und eine lebenswerte Welt für uns und künftige Generationen.

*Laut DLR allein in Deutschland zwischen 2018 und 2021

~30%

günstiger als konventionelle Pflanzmethoden

~20X

schneller und in unwegsamen Gebieten einsetzbar

~30%

bessere Anwachsquote des Saatguts

VON DER SAAT
ZUM WALD

Wir kombinieren High-Tech mit dem Wissen über gesunde Waldökosysteme. In unseren Projekten folgen wir drei Schritten.

Analyse

analyse

Jeder Wald ist anders. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die Situation und planen die Aussaat anhand der gewünschten Zielbestockung und geeigneter Baumartenauswahl.

Pelletierung

pelletierung

Um die Samen vor Wild, Wind und Wetter zu schützen, pelletieren wir das Saatgut. Gleichzeitig erhalten die Keimlinge hierdurch deutlich bessere Startbedingungen.

Aussaat

aussaat

Unsere ausgebildeten Piloten bringen die Saatpellets mit teil-autonomen Drohnen flächig oder in Horsten aus. Präzisionsarbeit genau für Ihren Standort.

Anwendungsgebiete

ANWENDUNGS-
GEBIETE

1

AUFFORSTUNG

Ob nach Sturmwurf, Käfer, Brand oder Trockenstress - wir unterstützen bei der Wiederaufforstung vom Vorwald bis zum Zielbaum.

2

waldumbau

Wir bringen Untersaaten im Bestand ein, um eine auf den Standort abgestimmte Vielfalt zu etablieren, wo es über die Naturverjüngung Generationen dauern würde.

3

flächensicherung

Mit unserer nicht verdämmenden Vorwaldmischung sichern wir Flächen vor Konkurrenzvegetation, Sonnenexposition, Erosion und fördern die Erhaltung des Bodenlebens.

PELLETIERUNG
VON SAATGUT

Durch die Aussaat begegnen wir den in Zeiten der Klimaveränderung zunehmenden Problemen der Pflanzung von Setzlingen: Kein Verpflanzungsschock, keine Beschädigung der Wurzeln bei der Pflanzung und gerade die Feinwurzeln können sich direkt im Waldboden vor Ort bestmöglich ausbilden. Die typischen Nachteile einer Direktsaat wiegen wir durch unsere eigens entwickelte Pelletierung auf:

GESCHÜTZT

Der Samen und spätere Keimling wird durch die Pelletierung vor Fressfeinden und Trockenheit geschützt. Zudem erhält er dadurch eine Starthilfe, um an seinem künftigen Standort Wurzeln schlagen zu können.

BIOLOGISCH

Die Pellets bestehen aus 100% natürlichen und in Deutschland produzierten, unbedenklichen, organischen Ausgangstoffen. Wir verzichten somit auf den Einsatz von Pestiziden und Polymeren.

AUSBRINGBAR

Die Pellets ermöglichen die Ausbringung auch von feinsten Saaten, mit denen eine Handsaat unmöglich wäre. Manche Forstsaaten werden hierdurch erst maschinell verarbeitbar und können präzise ausgebracht werden.

FRAGEN &
ANTWORTEN

Welche Baumarten können ausgebracht werden?

Pfeil

Wir bringen alles aus, was ökologisch und technisch sinnvoll ist. Zum Beispiel Erle, Kiefer, Lärche, Birke, Douglasie, Küstentanne und Ahorn. Ergänzt werden unsere Saaten mit krautigen und strauchigen Arten, die eine schnelle Beschattung herstellen, den Boden vor Austrocknung schützen und Bodenleben fördern.
Bucheckern und Eicheln bieten wir bisher nicht an, da die Früchte zu groß und schwer sind, um im großen Stil mit einer Drohne gesät zu werden.

Welche Kosten entstehen durch die Ausbringung von Saatpellets mit Skyseed?

Pfeil

Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten: Jede Fläche, und damit eben auch jeder Auftrag, ist anders und hängt von vielen Faktoren ab. Hier spielen z.B. Lage, Größe und der Zustand der Fläche eine wichtige Rolle, aber auch die gewünschte Zielbestockung sowie die Verfügbarkeit des Saatgutes uvm. 

Schicken Sie uns gerne Ihre unverbindliche Anfrage zu und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung:
anfrage(at)skyseed.eco

Welche Drohne wird eingesetzt?

Pfeil

Aktuell nutzen wir zwei Alta X von Freefly Systems als Basis unseres Systems. Sie gilt als "the worlds toughest drone", hat eine Spannweite von 2,3 m und kann 12 kg Pellets mit unseren eigens entwickelten Saatmechanismen ausbringen, was in den meisten Fällen für mehr als 1 ha ausreicht.

Die Entwicklung von Drohnen und Akkus schreitet sehr schnell voran: In naher Zukunft wird ein Pilot den teilautomatisierten Schwarmflug von mehreren, noch leistungsfähigeren, Drohnen überwachen können. Hieraus werden sich weitere und durchaus neue Einsatzfelder über unseren Waldflächen ergeben. 

Weshalb werden Samen statt Setzlinge genutzt?

Pfeil

Die Aussaat ist das naturnahste Verfahren. Genau wie in der Naturverjüngung selbst fallen die ausgereiften Samen zu Boden, nur eben nicht vom Mutterbaum, sondern aus der Drohne.

Die jungen Schösslinge bilden hierdurch, im Gegensatz zu einer Pflanzung, bessere Feinwurzeln an Ort und Stelle aus. In Zeiten des Klimawandels, stellt dies einen  enormen Vorteil dar und verhilft zu einem vitaleren sowie gegen Stress resistenterem Wachstum. Der sonst häufig zu beobachtende "Pflanzschock" kommt nicht zum Tragen, so dass der Zuwachs unter optimalen Bedingungen keine Verzögerungen aufweist. Gleiches gilt für mögliche Wurzelschäden, welche durchaus mit einer Pflanzung einher gehen. Durch das Ausbleiben solcher Pflanzschäden haben die Sämlinge gute Startbedingungen, um zu einem stabilen Baum heranwachsen zu können.

Zusätzlich sind wir dank der Pelletierung erstmals auch in der Lage, krautige, nicht verdämmende Pflanzen auf Kalamitätsflächen zur schnellen Sicherung auszubringen, die durch das sehr feine Saatgut nicht per Hand, geschweige denn als Pflanzung, ausgebracht werden können.

Kann auch in Reihen ausgesät werden?

Pfeil

Wir können sowohl vollflächig, als auch in Reihen aussäen.

Wird das Saatgut nicht einfach von Tieren gefressen?

Pfeil

Grundsätzlich kann es sein, dass Mäuse, Schnecken o.ä. einige der Samen fressen, aber eine der Zielsetzungen unserer Pelletentwicklung ist es, dies weitestgehend auszuschließen.

In späteren Aufwuchsstadien gilt auch für uns, was für jede Pflanzung gilt: Aufforstung ohne Bejagung oder/und Zäunung ist immer schwierig, und Ausfälle durch Wild, je nach Region, sind wahrscheinlich.

Dennoch vermeiden wir den bei Setzlingen teilweise vorkommenden und Wild anziehnenden Geruch und Geschmack mineralisch aufgedüngter Erde am Wurzelballen. Zudem säen wir idealerweise auf nicht vollständig geräumte Flächen: liegengelassene Kronenteile und Äste können etwas Schutz bieten und verhelfen zusätzlich zu einem Humus- und Nährstoffaufbau.

Kann ich mein Saatgut nur pelletieren lassen?

Pfeil

Bisher bieten wir das nicht an.

Welche Baumarten sind auch zukünftig noch geeignet?

Pfeil

Auf diese Frage gibt es leider keine einfache Antwort. U.a. die forstliche Forschungs- und Versuchseinrichtungen untersuchen diese Frage seit vielen Jahrzehnten, aber aufgrund der unklaren klimatischen Entwicklung sind Vorhersagen sehr schwer zu treffen.

Mit Hilfe unserer Klima-Matrix, die für die unterschiedlichen Regionen Deutschlands rund 30 Baumarten bzgl. ihrer heutigen und zukünftigen Eignung einstuft, versuchen wir trotzdem eine Entscheidungshilfe zu bieten und beraten Sie gerne. Fest steht, dass die Natur aus der Vielfalt schöpft und gerade in instabilen Situationen über die natürliche Selektion Stabilität erreicht. Wir Menschen sind gut beraten, es ihr gleich zu tun.

ÜBER UNS

Wir sind ein Team aus Forstexpert*innen, Ingenieur*innen, Programmierer*innen und Drohnenentwickler*innen.

Unsere Herzensangelegenheit: Gemeinsam mit Waldbesitzer*innen gesunde, klimastabile, naturnahe (Wirtschafts-)Wälder etablieren - schnell, kosteneffizient und smart.

Ole Seidenberg

Ole Seidenberg

Partnerschaften & Vertrieb

Dominik Wind

Dominik Wind

Ökologie & Beratung

Simon Wind

Simon Wind

Produkt & Entwicklung

Katrin Staab

katrin staab

Ökologie & Pelletierung

Denise Sengül

denise sengül

Software Engineer

Markus Patas

Markus Patas

Drohnen & Pilot

Joachim Grund

IevA BEbrE

Forschung & Ökologie

Johannes Miczajka

Johannes Miczajka

Ökologie & Pelletierung

Reenste Seidenberg

Reenste seidenberg

Back Office

Daniel Sachse

sehera nawaz

Senior Software Engineer

Andre Holstein

JUDITH GAMPE

Senior Process Designer

Raphael Müller

Mariusz Nowak

Finanzen & Controlling

Daniel Sachse

Daniel Sachse

Programmierung & Pilot

Andre Holstein

Raphael Müller

Engineering & Pilot

Joachim Grund

Gesine michel

Internal Operations

Daniel Sachse

MATHIS WERNER

Daten & Pilot

Daniel Sachse

Dominik Petzold

Kundenberatung & PM

Andre Holstein

SIMON KIEßLING

Pelletproduktion & Forschung

Daniel Sachse

simon goldenberg

Pelletproduktion & Ökologie

Kleiner Baum

KONTAKT

auftrag

Möchten Sie eine Aussaat mit SKYSEED durchführen?

anfrage(at)skyseed.eco

partnerschaft

Möchten Sie eine CO2 Kompensationskampagne mit uns starten oder anderweitig kooperieren?

partnerschaft(at)skyseed.eco

presse

Möchten Sie über SKYSEED berichten?

presse(at)skyseed.eco

Oder rufen Sie uns gerne an
+49 (0) 1522 1582331